Sonderausgabe Bezirksinfoblatt Magdeburg vom 23. Oktober 1989

Vergrößern durch Klicken auf das Bild.
Vergrößern durch Klicken auf das Bild.

Diese Veröffentlichung des Neuen Forums beschäftigte sich hauptsächlich mit dem Rücktritt Erich Honeckers und der Bestimmung von Egon Krenz als dessen Nachfolger als Generalsekretär. Das Neue Forum kritisierte Krenz vor allem, weil er sich als Leiter der Wahlkommission der DDR nicht zum Vorwurf des Wahlbetruges bei den Bezirkswahlen im Mai geäußert hatte und die als Tian’anmen-Massaker bekannte Niederschlagung eines Volksaufstandes in China gelobt hatte.

Im gleichen Aufruf nahm das Neue Forum selbst Stellung zu seinen eigenen Zielsetzungen.

Neben den Forderungen, die sie bereits in ihrem Aufruf an die SED-Mitglieder stellten, betonten die Aktivisten des Neuen Forums, eine Weiterentwicklung des Sozialismus und der Demokratie erreichen zu wollen. Ausdrücklich wollten sie weder die Einführung eines kapitalistischen Systems, noch die Wiedervereinigung!

Die Grundidee eines sozialistischen Staats- und Gesellschaftssystems wurde vom Neuen Forum keinesfalls als schlecht angesehen. Vielmehr forderte man Reformen zur Verbesserung des bestehenden Systems.

Da das Neue Forum es als seine Aufgabe ansah, in seinen Veröffentlichungen auf wichtige Ereignisse in der Gesellschaft hinzuweisen, enthielt dieses Informationsblatt außerdem die Bitte an Bürger und Organisationen, dem Neuen Forum Berichte und Informationen zuzuarbeiten.